Mittwoch, 1. Juli 2020

Mit Pauken und Trompeten

Ich hatte mich heute ein wenig hingelegt und das Radio war auf Swiss-Klassik eingeschaltet. Irgendwann döste ich weg und wachte zur Golf-Hymne wieder auf. Der Ansager sprach von einer Messe —ich aber hatte im Halbschlaf statt „The Holy one“ ganz deutlich „a Hole in one gehört“ also den Wunschtraum jedes Golfers.

 

 


Mittwoch, 10. Juni 2020

Hab da mal eine Frage.


In dieser Corona-Zeit wird viel über Löhne von Pflegepersonal geredet. Ich glaube, dass bewusst viele falsch-Informationen verbreitet werden. Man spricht über tiefe Löhne wobei man mit Absicht ein Amalgam verschiedenster Berufe macht. Es gibt diplomierte Fachpersonen für Pflege, Hilfspflegepersonen mit kürzerer Ausbildungszeit und angelernte sogenannte Nachttopfpflegende; das sind oft diejenigen denen früher die Lehrer schon in der Schule sagten: „bleib Dumm und faul und werde Handlanger“, zu mehr reicht‘s bei deinem Einsatz nicht.
Viele davon arbeiten nicht etwa in Spitälern und Kliniken sondern in Betreuungsinstitutionen aller Art. Nun würde ich gerne die getrennten und nach Regionen aufgeteilten LOHNSTATISTIKEN aller Berufskategorien sehen. Soviel ich weiss verdienen diplomierte Pflegefachkräfte so gut dass viele davon problemlos eine Familie ernähren können. Das viele den pflege-Beruf verlassen, hat wohl mehr mit den Arbeitsstrukturen—inkompetente altgediente Führungscrew—als mit der Entlohnung zu tun.
Anders liegt es beim Verkaufspersonal, die verdienen nicht genug……aber wollen wir Kunden denn gut verdienende Verkäufer/innen?
und dafür höhere Preise bezahlen??


Dienstag, 9. Juni 2020

Nutzniesser oder schamlose Profitgier??


Als Rentner kam ich in den letzten Monaten nicht viel raus und hatte dadurch nur wenig soziale Kontakte. Trotzdem, bei einem Schwätzchen mit Nachbarn, habe ich einiges über die menschliche Natur erfahren, was nur  bestätigte was mein Vater immer sagte: „geh davon aus dass die meisten Menschen Schweinehunde sind-bis zum Beweis des Gegenteils“.
Also diese beiden Nachbarn, ein Paar so um die 50 Jahre alt, arbeiten als mittlere Kader in je einer mittelgrossen Firma. Durch die Corona Kriese wurde auf Home-Office umgestellt. Plötzlich wurde den Beiden von ihren Vorgesetzten mitgeteilt, dass sie nun—trotz vieler Arbeit und einem Pendenzenberg—ab sofort für KURZARBEIT angemeldet seien. Ja der Staat soll doch auch mal was zahlen bei so hoher Steuerbelastung!!
Lächelnd profitierten die Beiden vom schönen April und Maiwetter um Sport und Freizeit sowie Gartenpflege auf Kosten der –anderswo dringender benötigten—Arbeitslosenversicherung zu zelebrieren. Skrupel hatten weder die Beiden noch ihre Firmenchefs.


Dienstag, 12. Mai 2020

Verschwörung oder einfach Ignoranz


Im deutschen Sprachraum wird ein falscher Gebrauch des Wortes Platzangst geradezu zelebriert. Wohl vor allem seit den Erfindungen von den als „Röhre“ benannten Medizinal Apparaten Computertomografen und Kernspin oder Magnetresonanz Tomografen.
Irgendwie erinnert es mich an andere Modephänomene wie Laktoseintoleranz, Gluten Unverträglichkeit und wie die mode-Spleens nun alle heissen mögen.
Oft wird durch die total falsche Frage: „leiden Sie an Platzangst“ das Problem erst geschaffen, genauso wie die Fragen nach Allergien oder Unverträglichkeiten je nachdem wie sie gestellt werden erst solche Phänomene ins Bewusstsein wenn nicht gar ins Leben rufen
Dass die Laien, also Patienten, solche Fehler begehen liegt am Mangel von Bildung; dass aber auch die meisten  Medizinal-Personen diesen Quatsch—nicht nur mitmachen sondern — in die Welt setzen ist erschreckend. Sehr viele Röntgenfachleute ob maskulin, feminin oder irgendeinem sonstigen Genus zugehörig wissen den Unterschied zwischen Agoraphobie  und Klaustrophobie also Platzangst und der Angst eingeschlossen zu sein selbst nicht. Dies scheint unmöglich aber ich habe es viele Male selbst erlebt! Dass Ärzte so eine Unkenntnis der beiden Begriffe haben könnten wage ich nicht einmal anzunehmen.


Donnerstag, 7. Mai 2020

Muttertag


Als Rentner bin ich, in diesen Zeiten des Corona-Virus, mit meinen 77 ½ Jahren und diversen Krankheiten eine Risiko-Person und nicht Patient wie die Medien oft fälschlicherweise sagen und habe darum allen Grund im Haus zu verweilen.  So höre und sehe ich ständig sich gleichende  Nachrichtensendungen. Seit Tagen erinnern immer wieder AnsagerINNEN—die Ansager vergessen‘s— an den bevorstehenden Muttertag, dies wohl teils aus Solidarität ihren Mitschwestern gegenüber teils wohl auch aus schnödem Eigennutz oder Interesse. Lautstark wird an dieses—von Blumen, Schmuck, Parfüm, Konfekt und weiss Gott was noch für Händlern—erdachte und erzwungene Fest der Mütter erinnert. Mir soll's recht sein doch wirft es einige grundlegende Fragen auf.
Wie wird das bei Homosexuellen Ehepaaren gehandhabt? Was bringt man den adoptierten Kindern bei, wer kriegt das Muttertags Geschenk?
Und kriegen Lesbische Mütter alles doppelt? und wie steht’s mit der sakrosankten Gleichstellung bez. Gleichberechtigung?
Und wenn wir schon bei der egalitären Gleichberechtigung sind, haben die Kinder nicht auch ein Recht auf Mutter und Vater statt auf Papa Papa oder Mamma Mamma?
Ich schlage vor, Mutter und Vatertage abzuschaffen um Gleichbehandlung oder Gleichberechtigung zu gewährleisten! Sonst kommt eines Tages der/die/das böse Gleichberechtigungsbeauftragte und macht Stunk!


Mittwoch, 6. Mai 2020

2020


2020 wird als das Jahr der Misanthropen
in die Geschichte eingehen.
Viele aus dem Jenseits werden sich ärgern 2020
nicht mehr erlebt zu haben, wie Schopenhauer
Cioran und viele andere.

2020 va entrer dans l’histoire comme l’année des
Misanthropes. Beaucoup depuis l’au-delà comme
Schopenhauer, Cioran et tant d’autres vont
regretter de ne pas avoir vécu l’an 2020.




Samstag, 2. Mai 2020

KIM JONG-UN



Wie wir den Nachrichten entnehmen soll Kim Jong-un von seiner mysteriösen Krankheit genesen sein und sein Unwesen in Nordkorea wieder aufgenommen haben.
Dazu einige Bemerkungen: Ist es wirklich der echte Kim Jong-un oder ein Klon? Woran war er eigentlich erkrankt? 
Etwa an viraler Staatsraison durch Vertuschung und Mystifikation verstärkt?
Alles Fragen die kein Geheimdienst der Welt aufklären kann.
Ob Original Fettwanst-Diktator oder Klon davon, sein ihn liebendes und anbetendes Volk freut sich bestimmt über diese Resurrektion.